Firmenlogo von Immobursa Costa BravaFoto von Ferienhäusern am Strand von Sant PolMittelmeerfoto von S'AgaroFoto Badebucht von Sant Feliu de GuixolsFoto Yachthafen von Sant Feliu de GuixolsFerienhausverkauf Bungalow am Golfplatz
»Startseite»Häufige Fragen«Freunden empfehlen

Häufig gestellte Fragen zur Immobilienkrise in Spanien und zum Thema: Immobilienpreise in der Costa Brava

Wenn Sie eine Frage haben sollten, zögern Sie bitte nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir stehen Ihnen gerne Rede und Antwort.

Frage: Warum sind die Immobilien in der Costa Brava so teuer?

Antwort: Weil die Verkäufer in der Regel einen höheren Kaufpreis ansetzen, um eine bessere Verhandlungsposition zu haben. Hierzu ein Beispiel: wenn eine Wohnung einen Marktwert von EURO 180.000 hat, verlangt der Eigentümer EURO 220.000, weil er meint, so das Beste für sich herauszuschlagen. Aus diesem Grunde macht es immer Sinn, dem Verkäufer ein Gegenangebot zu unterbreiten. Uns sind persönlich katalanische Verkäufer bekannt, die ihre Wohnung für EURO 480.000 zum Verkauf angeboten haben. Am Ende haben sie die Wohnung jedoch für EURO 380.000 verkauft.


Frage: Wir haben gehört, dass in Spanien eine Immobilienkrise herrscht. Ist das wahr?

Antwort: Das stimmt. Das liegt daran, dass die Immobilienpreise sprunghaft angestiegen sind, die Immobilienkreditzinsen jedoch auch. Der Euribor - der spanische Hypothekenzinsindex - lag Januar 2005 bei 2,312 % vgl.http://www.hipotecasyeuribor.com und hat am 30. Juni 2007 einen Zinssatz von 4,505 % erreicht, vgl. http://www.hipotecasyeuribor.com. Die Tendenz ist steigend. Die meisten spanischen Wohnungsbesitzer - insbesondere die Jüngeren - kaufen sich ihr neues Heim mit einem Hypothekendarlehen mit 30 oder 40 Jahren Laufzeit und mit variablem Zinssatz basierend auf dem Stand des Euribor. Das stetige Steigen des Euribor führt jedes Jahr zu einer monatlichen Mehrbelastung von mindestens EURO 60. Da die Löhne in Spanien sehr niedrig sind und trotz dieser Entwicklung auch nicht gestiegen sind, können sich viele Wohnungssuchende keine Eigentumswohnung mehr kaufen. Nach einer EU-Statistik belegt Spanien den drittschlechtesten Platz bei den durchschnittlichen Monatseinkommen. Nur in Portugal und Griechenland wird noch weniger verdient. Die Nachfragen nach Mietwohnungen sind daher so groß wie nie zuvor in Spanien.









Anzeigen:

Ad-SBI Ad-Sofa Jobs De

Werbung:

Home
Über uns
Wetter Costa Brava
FeWo ohne Geld
Hypothek in Spanien
Immobilienkauftipps
Häuser kaufen
Infos zur Immobilienkrise
Verkaufsangebote
Vermietungen
Kaufgesuche
Mietangebote
Mietgesuche
Anzeige aufgeben
Immobilienkredit
Unterkunft Costa Brava
Richtig verhandeln
Selber Suchen & Finden
Immobilienversteigerungen
Immobilienfinanzierung
Kreditrechner
Kaufverträge
FAQ
Kontakt

Sant Pol Costa Brava

Calella de Palafrugell

Beach Photo of Playa de Aro

CSS ist valide!

.